Apr
21
Sat
VIVE LA VIE! Festival – Teil VI
Apr 21 um 18:30

Das FeierabendKollektiv präsentiert
VIVE LA VIE! Festival – Teil VI

Ein Festival für Folk, Liedermacherei und Singer/Songwriter...

Fand das erste Vive la Vie Festival 2013 noch im Wihelmspalais in der Stadtmitte statt, so hält das aktuelle Singer-Songwriter Festival am Samstag, den 21. April 2018 nun schon zum 5. Mal hintereinander in Eliszi’s Theaterzelt auf dem Killesberg Einzug. Gastgeber und Künstler sind diesmal ident, denn das Feierabendkollektiv bringt sich diesmal selbst auf die Bühne. Von filigranen Gitarrenklängen bis zu punkigem Gypsy-Swing ist für jeden was dabei!

Vorverkaufskarten gibt’s bei Eliszis in der Waffelbäckerei.

Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19 Uhr

Eintritt: 10 €

Apr
28
Sat
Angela Rutigliano (Milonga mit Live-Musik)
Apr 28 um 20:00
Angela Rutigliano - Musik, Tango, Milonga, Stuttgart, Killesberg

Milonga mit Live-Musik

Angela Rutigliano, geboren 1987 in Italien, begann im Alter von sechs Jahren mit dem Klavierspiel. Von 2005 bis 2008 studierte sie bei Pierluigi Camicia klassisches Klavier am “Conservatorio N. Piccinni” in Bari (Italien), wo sie ihren Abschluss mit Auszeichnung bestanden hat. Von 2008 bis 2009 studierte sie bei Konstantin Bogino an der “Accademia Santa Cecilia” in Bergamo (Italien). Als Solo-Pianistin hat sie im Laufe der Zeit viele Wettbewerbe in Italien gewonnen. 2016 schloß Angela erfolgreich ihr Studium des Chemieingenieurwesens ab.

Die argentinische Tangomusik war schon immer ihre große Liebe. Sie hat an Tango- Fortbildungen in den USA, in Italien, in Deutschland und in der Schweiz teilgenommen. Sie lebt heute in Stuttgart und spielt Tango mit verschiedenen Musikern.

Beginn: 20 Uhr

Eintritt: 12 €

May
26
Sat
Milonga mit Dj Anibal und Workshop
May 26 um 18:30

18:30 - 20:00 Uhr: Milonga Workshop
20:00 Uhr: Milonga mit DJ Anibal Montenegro

Workshop 20 Euro p.P. inklusive Milongaeintritt.
Bitte anmelden bei Manon Weiss: 0152 053 77 154

Erwünschte Spende für die Milonga 8 Euro

>>> Facebook-Event <<<

Jun
2
Sat
Ahewáuwen (ein Tangomärchen), Bassa
Jun 2 um 16:00

Die Gruppe Bassa aus Berlin!

Ahewáuwen
Ein Tangomärchen

An der felsigen Küste Feuerlands verliebt sich der Seelöwe Ahewáuwen in eine junge, bildhübsche Menschenfrau. Mit Hilfe einer List gelingt es ihm, sie beim Angeln in die Fluten zu ziehen und auf seinem Rücken ans Ufer einer unbewohnten Nachbarbucht zu bringen.

Angst vor der Fremde, Sehnsucht nach der Heimat und das Sich-öffnen für eine neue Umgebung sind nicht nur große Themen des Tangos sondern auch unserer heutigen Zeit.

Mit der Vertonung des argentinischen Märchens lädt das innovative Berliner Quartett Bassa dazu ein, der wundersamen Geschichte und den dazu komponierten musikalischen Bildern zu lauschen und sich ganz der eigenen Fantasie hinzugeben.

Miriam Erttmann - Violine
Hannes Daerr - Klarinette/Bassklarinette
Takashi Peterson - Gitarre
Tobias Fleischer - Kontrabass

"Live absolut spitze!" (Deutschlandradio Kultur 2009)

"Ein einzigartiger neuer Sound für Genießer, Abenteuerlustige und Tangobegeisterte."

".... ein virtuoses Quintett, das durch Leichtigkeit, Brillianz im Klang und couragiertem Experimentieren übgerzeugt..."

"Eine junge Berliner Band, die superschönen instrumentalen Tango, Jazz und Worldmusic zum Zuhören und Tanzen spielen!"

Eintrittspreise:
Kinder: 6 €, Erwachsene: 8 €

www.bassa-welt.de

Bassa – Konzert mit anschliessender Milonga
Jun 2 um 20:00

Die Gruppe Bassa aus Berlin!

"Live absolut spitze!" (Deutschlandradio Kultur 2009)

"Ein einzigartiger neuer Sound für Genießer, Abenteuerlustige und Tangobegeisterte."

".... ein virtuoses Quintett, das durch Leichtigkeit, Brillianz im Klang und couragiertem Experimentieren übgerzeugt..."

"Eine junge Berliner Band, die superschönen instrumentalen Tango, Jazz und Worldmusic zum Zuhören und Tanzen spielen!"

Eintritt: 18 €, 15 € (ermässigt)

www.bassa-welt.de

Jun
16
Sat
Stummfilmkonzert-Festival: Stan & Olli
Jun 16 um 16:00

Kino mit Livemusik von Stephan Graf von Bothmer am Piano.

Stan Laurel und Oliver Hardy, hierzulande bekannt als Dick und Doof, sind das populärste Komiker-Duo aller Zeiten. Ohne jede böse Absicht geraten sie immer wieder in halsbrecherische Situationen und säen Chaos und Zerstörung. Automobile und Häuser, die Symbole des „American Dream“, verwandeln sich in ihrer Gegenwart in Schrotthaufen. Angst haben Stan und Olli nur vor ihrer eigenen Courage und dem weiblichen Charme. Auf dem Programm steht eine Auswahl ihrer besten Stummfilme. Sie versprechen ein grandioses Spektakel, Witz und gute Laune.

"Stephan v. Bothmer gehört zu den angesagtesten Stummfilmmusikern in Deutschland." (Komische Oper Berlin) Der Pianist füllt Konzertsäle auf fünf Kontinenten mit seinen spektakulären Stummfilm-Konzerten. Bisher hat er über 600 Stummfilme vor über 110.000 Gästen vertont. Das hätte er sich selbst nie träumen lassen. Es sind einfach immer mehr geworden.

Weitere Informationen >

Eintrittspreise: 

Erwachsene: 8 €, Kinder: 6 €

Reservierungen: info@eliszis.de

Stummfilmkonzert-Festival: Safety Last! (Harold Lloyd)
Jun 16 um 20:00

Kino mit Livemusik von Stephan Graf von Bothmer am Piano.

„Safety Last!“ hat Harold Lloyd unsterblich gemacht. Hollywoods erfolgreichster Komiker der 20er Jahre schuf mit dieser atemberaubenden „thrill-comedy“ ein Meisterwerk, dessen Schlußsequenz sich in das Gedächtnis jedes Zuschauers eingräbt: Das Bild von Harold, der an einem Uhrzeiger hängt, während unter ihm eine Straßenschlucht gähnt, ist eine Ikone der Filmkunst.

"Stephan v. Bothmer gehört zu den angesagtesten Stummfilmmusikern in Deutschland." (Komische Oper Berlin) Der Pianist füllt Konzertsäle auf fünf Kontinenten mit seinen spektakulären Stummfilm-Konzerten. Bisher hat er über 600 Stummfilme vor über 110.000 Gästen vertont. Das hätte er sich selbst nie träumen lassen. Es sind einfach immer mehr geworden.

Weitere Informationen >

Eintritt: 14 € pro Person

Reservierungen: info@eliszis.de

Jun
17
Sun
Stummfilmkonzert-Festival: Die kleinen Strolche
Jun 17 um 11:00

Kino mit Livemusik von Stephan Graf von Bothmer am Piano.

„Die kleinen Strolche“ ist die erfolgreichste Filmserie der Kinogeschichte. Die Filme holen die Kinder in ihrer Lebenswelt ab, sie kommen nicht altklug sondern als lebendige Kinder mit Ängsten, Angebereien und rührender Fürsorglichkeit. Arme und reiche, farbige und weiße, Mädchen und Jungen so zu inszenieren war in den 20er Jahren der USA absolut revolutionär.

"Stephan v. Bothmer gehört zu den angesagtesten Stummfilmmusikern in Deutschland." (Komische Oper Berlin) Der Pianist füllt Konzertsäle auf fünf Kontinenten mit seinen spektakulären Stummfilm-Konzerten. Bisher hat er über 600 Stummfilme vor über 110.000 Gästen vertont. Das hätte er sich selbst nie träumen lassen. Es sind einfach immer mehr geworden.

Weitere Informationen >

Eintrittspreise: 

Erwachsene: 8 €, Kinder: 6 €

Reservierungen: info@eliszis.de

Jun
23
Sat
Trio Nacarado (Milonga mit Live-Musik)
Jun 23 um 20:00

Milonga mit Live-Musik

Das Trio NACARADO ist ein Bandoneón-, Gitarren- und Klavierensemble aus Argentinien und Italien. Ihr Repertoire beinhaltet sowohl zeitgenössische und traditionelle Tangos als auch selbstgeschriebene Arrangements. Guido Gavazza, Julián Cicerchia und Angela Rutigliano sind drei junge Musiker, die zu einer neuen Tangobewegung gehören. Sie wollen dieses Musikgenre mit seinen tiefen folkloristischen Wurzeln erneuern und ihm ihren eigenen Stempel aufdrücken. Ihre frühe musikalische Ausbildung hat es ihnen über die Jahre ermöglicht, bei ihren Auftritten einen musikalischen Dialog miteinander aufzubauen und diese Verbindung und Leidenschaft mit dem Publikum zu teilen. 2018 gehen sie zum ersten Mal in Europa auf Tournee, um Netzwerke aufzubauen,und für ihre Musik zu werben.

Bandoneon - Guido Gavazza
Klavier - Angela Rutigliano
Gitarre - Julian Cicerchia

Website

Eintritt: 14 €

Jul
7
Sat
Tangoinpetto & Ulrike Hanitzsch – Milonga mit Livemusik
Jul 7 um 20:00

ab 20 Uhr: Milonga

21 Uhr: Konzertbeginn

Betörende Zartheit und wildes Temperament, Liebe, blühende Apfelsinengärten, Melancholie, Leidenschaft und Meer – Das ist Südamerika!

Die schwelgerischen, kraftvollen Klänge und die unausweichliche Rhythmik des Abends gründen in der südamerikanischen Seele.

In einem ungewohnt, frechen Stil zwischen anspruchsvoller Interpretation und dem charmanten Flirten einer Straßenmusik, entführen die vier Vollblutmusikerinnen die Zuhörer auf eine musikalisch - poetische Reise in die Welt der Tangueros vom Rio de la Plata und locken die Tänzer mit diebischer Komplizenhaftigkeit auf die Tanzfläche.

Neben raffinierten Arrangements klassischer Tangos, Vals, Milongas und Filmmusiktiteln aus der Feder des kreativen Kopfes und Initiators Gerhard A. Schiewe, wird das Programm gewürzt mit seinen erfrischenden Kompositionen in einem ungewohnt frechen Stil. Dabei verblüffen die vier nicht nur durch Einfallsreichtum, sondern auch mit Virtuosität und Esprit, denn – sie haben Tango „in petto“, nicht nur im Sinn sondern auch im Herzen!

Ein Abend also voller Süden und Sehnen, vom Aufbrechen und Wiederkehren, eine Reise durch ein Stück Lateinamerika, Argentinien, Brasilien und Portugal.

Ulrike Hanitzsch - Gesang

Katharina Wibmer - Geige

Maria Rita Mascaros Ferrer - Cello

Gerhard A. Schiewe - Akkordeon

Infos/Videos unter: www.tangoinpetto.de

Eintritt: 18 €, 15 € (ermässigt)