Apr
28
Sat
Angela Rutigliano (Milonga mit Live-Musik)
Apr 28 um 20:00
Angela Rutigliano - Musik, Tango, Milonga, Stuttgart, Killesberg

Milonga mit Live-Musik

Angela Rutigliano, geboren 1987 in Italien, begann im Alter von sechs Jahren mit dem Klavierspiel. Von 2005 bis 2008 studierte sie bei Pierluigi Camicia klassisches Klavier am “Conservatorio N. Piccinni” in Bari (Italien), wo sie ihren Abschluss mit Auszeichnung bestanden hat. Von 2008 bis 2009 studierte sie bei Konstantin Bogino an der “Accademia Santa Cecilia” in Bergamo (Italien). Als Solo-Pianistin hat sie im Laufe der Zeit viele Wettbewerbe in Italien gewonnen. 2016 schloß Angela erfolgreich ihr Studium des Chemieingenieurwesens ab.

Die argentinische Tangomusik war schon immer ihre große Liebe. Sie hat an Tango- Fortbildungen in den USA, in Italien, in Deutschland und in der Schweiz teilgenommen. Sie lebt heute in Stuttgart und spielt Tango mit verschiedenen Musikern.

Beginn: 20 Uhr

Eintritt: 12 €

Jun
2
Sat
Ahewáuwen (ein Tangomärchen), Bassa
Jun 2 um 16:00

Die Gruppe Bassa aus Berlin!

Ahewáuwen
Ein Tangomärchen

An der felsigen Küste Feuerlands verliebt sich der Seelöwe Ahewáuwen in eine junge, bildhübsche Menschenfrau. Mit Hilfe einer List gelingt es ihm, sie beim Angeln in die Fluten zu ziehen und auf seinem Rücken ans Ufer einer unbewohnten Nachbarbucht zu bringen.

Angst vor der Fremde, Sehnsucht nach der Heimat und das Sich-öffnen für eine neue Umgebung sind nicht nur große Themen des Tangos sondern auch unserer heutigen Zeit.

Mit der Vertonung des argentinischen Märchens lädt das innovative Berliner Quartett Bassa dazu ein, der wundersamen Geschichte und den dazu komponierten musikalischen Bildern zu lauschen und sich ganz der eigenen Fantasie hinzugeben.

Miriam Erttmann - Violine
Hannes Daerr - Klarinette/Bassklarinette
Takashi Peterson - Gitarre
Tobias Fleischer - Kontrabass

"Live absolut spitze!" (Deutschlandradio Kultur 2009)

"Ein einzigartiger neuer Sound für Genießer, Abenteuerlustige und Tangobegeisterte."

".... ein virtuoses Quintett, das durch Leichtigkeit, Brillianz im Klang und couragiertem Experimentieren übgerzeugt..."

"Eine junge Berliner Band, die superschönen instrumentalen Tango, Jazz und Worldmusic zum Zuhören und Tanzen spielen!"

Eintrittspreise: 
Kinder: 6 €, Erwachsene: 6 €

www.bassa-welt.de

Bassa – Konzert mit anschliessender Milonga
Jun 2 um 20:00

Die Gruppe Bassa aus Berlin!

"Live absolut spitze!" (Deutschlandradio Kultur 2009)

"Ein einzigartiger neuer Sound für Genießer, Abenteuerlustige und Tangobegeisterte."

".... ein virtuoses Quintett, das durch Leichtigkeit, Brillianz im Klang und couragiertem Experimentieren übgerzeugt..."

"Eine junge Berliner Band, die superschönen instrumentalen Tango, Jazz und Worldmusic zum Zuhören und Tanzen spielen!"

Eintritt: 18 €, 15 € (ermässigt)

www.bassa-welt.de

Jun
16
Sat
Stummfilmkonzert-Festival: Stan & Olli
Jun 16 um 16:00

Kino mit Livemusik von Stephan Graf von Bothmer am Piano.

Stan Laurel und Oliver Hardy, hierzulande bekannt als Dick und Doof, sind das populärste Komiker-Duo aller Zeiten. Ohne jede böse Absicht geraten sie immer wieder in halsbrecherische Situationen und säen Chaos und Zerstörung. Automobile und Häuser, die Symbole des „American Dream“, verwandeln sich in ihrer Gegenwart in Schrotthaufen. Angst haben Stan und Olli nur vor ihrer eigenen Courage und dem weiblichen Charme. Auf dem Programm steht eine Auswahl ihrer besten Stummfilme. Sie versprechen ein grandioses Spektakel, Witz und gute Laune.

"Stephan v. Bothmer gehört zu den angesagtesten Stummfilmmusikern in Deutschland." (Komische Oper Berlin) Der Pianist füllt Konzertsäle auf fünf Kontinenten mit seinen spektakulären Stummfilm-Konzerten. Bisher hat er über 600 Stummfilme vor über 110.000 Gästen vertont. Das hätte er sich selbst nie träumen lassen. Es sind einfach immer mehr geworden.

Weitere Informationen >

Eintrittspreise: 

Erwachsene: 8 €, Kinder: 6 €

Reservierungen: info@eliszis.de

Stummfilmkonzert-Festival: Safety Last! (Harold Lloyd)
Jun 16 um 20:00

Kino mit Livemusik von Stephan Graf von Bothmer am Piano.

„Safety Last!“ hat Harold Lloyd unsterblich gemacht. Hollywoods erfolgreichster Komiker der 20er Jahre schuf mit dieser atemberaubenden „thrill-comedy“ ein Meisterwerk, dessen Schlußsequenz sich in das Gedächtnis jedes Zuschauers eingräbt: Das Bild von Harold, der an einem Uhrzeiger hängt, während unter ihm eine Straßenschlucht gähnt, ist eine Ikone der Filmkunst.

"Stephan v. Bothmer gehört zu den angesagtesten Stummfilmmusikern in Deutschland." (Komische Oper Berlin) Der Pianist füllt Konzertsäle auf fünf Kontinenten mit seinen spektakulären Stummfilm-Konzerten. Bisher hat er über 600 Stummfilme vor über 110.000 Gästen vertont. Das hätte er sich selbst nie träumen lassen. Es sind einfach immer mehr geworden.

Weitere Informationen >

Eintritt: 14 € pro Person

Reservierungen: info@eliszis.de

Jun
17
Sun
Stummfilmkonzert-Festival: Die kleinen Strolche
Jun 17 um 11:00

Kino mit Livemusik von Stephan Graf von Bothmer am Piano.

„Die kleinen Strolche“ ist die erfolgreichste Filmserie der Kinogeschichte. Die Filme holen die Kinder in ihrer Lebenswelt ab, sie kommen nicht altklug sondern als lebendige Kinder mit Ängsten, Angebereien und rührender Fürsorglichkeit. Arme und reiche, farbige und weiße, Mädchen und Jungen so zu inszenieren war in den 20er Jahren der USA absolut revolutionär.

"Stephan v. Bothmer gehört zu den angesagtesten Stummfilmmusikern in Deutschland." (Komische Oper Berlin) Der Pianist füllt Konzertsäle auf fünf Kontinenten mit seinen spektakulären Stummfilm-Konzerten. Bisher hat er über 600 Stummfilme vor über 110.000 Gästen vertont. Das hätte er sich selbst nie träumen lassen. Es sind einfach immer mehr geworden.

Weitere Informationen >

Eintrittspreise: 

Erwachsene: 8 €, Kinder: 6 €

Reservierungen: info@eliszis.de

Jun
22
Fri
Cuarteto Típico Furbo (Milonga mit Live-Musik)
Jun 22 um 20:00

Cuarteto Típico Furbo

Milonga mit Live-Musik

"Furbo" is a Argentinian's Tango quartet, with a "Troilo Style". It is bandoneón, classic guitar, guitarrón and doublebass, four instruments that together create a "arrabalero", almost folky, but very "tanguero" sound.

Eintritt: 14 €

Facebook | Web | YouTube

Jul
7
Sat
Tangoinpetto & Ulrike Hanitzsch – Milonga mit Livemusik
Jul 7 um 20:00

ab 20 Uhr: Milonga

21 Uhr: Konzertbeginn

Betörende Zartheit und wildes Temperament, Liebe, blühende Apfelsinengärten, Melancholie, Leidenschaft und Meer – Das ist Südamerika!

Die schwelgerischen, kraftvollen Klänge und die unausweichliche Rhythmik des Abends gründen in der südamerikanischen Seele.

In einem ungewohnt, frechen Stil zwischen anspruchsvoller Interpretation und dem charmanten Flirten einer Straßenmusik, entführen die vier Vollblutmusikerinnen die Zuhörer auf eine musikalisch - poetische Reise in die Welt der Tangueros vom Rio de la Plata und locken die Tänzer mit diebischer Komplizenhaftigkeit auf die Tanzfläche.

Neben raffinierten Arrangements klassischer Tangos, Vals, Milongas und Filmmusiktiteln aus der Feder des kreativen Kopfes und Initiators Gerhard A. Schiewe, wird das Programm gewürzt mit seinen erfrischenden Kompositionen in einem ungewohnt frechen Stil. Dabei verblüffen die vier nicht nur durch Einfallsreichtum, sondern auch mit Virtuosität und Esprit, denn – sie haben Tango „in petto“, nicht nur im Sinn sondern auch im Herzen!

Ein Abend also voller Süden und Sehnen, vom Aufbrechen und Wiederkehren, eine Reise durch ein Stück Lateinamerika, Argentinien, Brasilien und Portugal.

Ulrike Hanitzsch - Gesang

Katharina Wibmer - Geige

Maria Rita Mascaros Ferrer - Cello

Gerhard A. Schiewe - Akkordeon

Infos/Videos unter: www.tangoinpetto.de

Eintritt: 18 €, 15 € (ermässigt)

Jul
22
Sun
Tangoduo Pozo-Rutigliano (Milonga mit Live-Musik)
Jul 22 um 20:00
Tangoduo Pozo-Rutigliano - Musik, Tango, Milonga, Stuttgart, Killesberg

Das neue Tangoduo Pozo-Rutigliano präsentiert:
Tango zum Hören.

Wir, Angela Rutigliano, Piano und Ada Gosling-Pozo, Violine sind zwei klassisch ausgebildete Musikerinnen deren Herz für den Tango schlägt! Angela absolvierte ihr Studium am Conservatorio "N. Piccinni” in Bari (Italien) und an der Accademia "Santa Cecilia” in Bergamo (Italien) und kam dann nach Deutschland.

Ada studierte in Berlin an der Hochschule der Künste (heute Universität der Künste) bevor sie ihre Stelle beim SWR SYMPHONIEORCHESTER in Stuttgart antrat.
Beide vervollständigten ihre Studien für den Tango in Argentinien, den USA und in Europa bei namhaften Tangomusikern.

Der Tango lebt! Nicht nur zum Tanzen! Viele junge Musiker begeben sich auf die spannende Reise was nach Piazzolla kommt und finden immer neue Formen und Klänge für den Tango. Diese Neuheiten wollen wir euch vorstellen, in einem immer sich verändernden Programm mit interessanten Neuentdeckungen. Aber auch alte Meister wie Piazzolla und Salgan werden in anspruchsvollen Arrangements zu hören sein. In jedem Falle eine Bereicherung für die Ohren begeisterter Tangomanen.

Eintritt: 12 €

Aug
17
Fri
Tanino Dúo (Milonga mit Live-Musik)
Aug 17 um 20:00

Tanino Dúo

Milonga mit Live-Musik

Beginn: 20 Uhr

Eintritt: 12 €

Tanino Trio entsteht 2014, nachdem die Musiker von Tanino Dúo bereits das zweite Jahr in Folge gemeinsam mit der Geigerin Katharina Deißler durch Deutschland und die Schweiz getourt waren. Damit fügt sich zu der bereits bekannten Besetzung von Gitarre (Fernando Sánchez) und Harmonika (Santiago Álvarez) ein weiteres Instrument, das ebenso auf eine lange Tradition zurückblicken kann und dies nicht lediglich bis zur Entstehung der “Orquestas Típicas”, sondern bis zu den Anfängen des Tangos – als die übliche Besetzung der Guardia Vieja die des Trios Geige, Gitarre und Flöte war. Seit sich die Musiker kennen arbeiten sie gemeinsam an einem Repertoire, das sich der argentinischen Popularmusik widmet. Der Schwerpunkt liegt auf den Tangos, Milongas und Valses verschiedener Epochen. Das Interesse des Trios geht dabei einerseits der Tanzbarkeit des Genres nach, zum anderen der Lyrik seiner Melodien und der diesbezüglichenAusdrucksmöglichkeiten der Violine. Die drei Musiker treffen bereits Anfang 2013 in Buenos Aires aufeinander und treten unter dem Namen “Tanino dúo + Katharina Deißler” alsbald zu dritt auf den Bühnen der Hauptstadt auf, unter anderem im Café Vinilo, Hasta Trilce, Torcuatto Tasso, Sanata Bar und der Milonga de La Catedral. Noch im gleichen Jahr unternehmen sie ihre erste gemeinsame Tournee durch Deutschland, wo sie sowohl auf Milongas spielen als auch Konzerte geben. Im März des darauffolgenden Jahres, 2014, nimmt Katharina Deißler an der Einspielung der zweiten CD “Pulso Sur”des Duos teil, welche unter der künstlerischen Leitung von Ignacio Varchausky entsteht und von dem Label Los Años Luz veröffentlicht wird. Kurz darauf unternehmen sie als Trio ihre zweite Reise nach Europa, wo sie in Deutschland erneut unter anderem in Freiburg, München, Berlin, Leipzig, Stuttgart, Bremen und in der Schweiz in Zürich auftreten. Zurück in Buenos Aires präsentieren sie im Anschluss nun zusammen die CD “Ni es Cielo, ni es Azul".